Die Lahn

Die Lahn entspringt im südlichen Rothaargebirge und gehört zu den beliebtesten Wanderflüssen Deutschlands mit zahlreichen Anlegestellen und bietet neben der landschaftlich reizvollen Umgebung auch historische Städte, wie z.B. Weilburg (mit dem einzigen Schifffahrtstunnel Deutschlands) und der Domstadt Limburg, kulturelle Sehenswürdigkeiten und einen ständig wechselnden Flußverlauf.

Bis Limburg erhöhen leichte Stromschnellen und per Hand zu bedienende Schleusen den Reiz einer Kanufahrt. Ab Limburg wird der Fluß ruhiger und schlängelt sich vorbei an bewaldeten Berghängen, bis er schließlich bei Lahnstein in den Rhein mündet.

Bis zum Bau der Lahnbahn (1871) war die Lahn, sie hat eine Länge von 242 km, eine bedeutende Schifffahrtsroute. Die Kilometrierung orientiert sich an der ehemaligen preußisch-hessischen Grenze.

Die Kilometerangaben sind am Oberlauf negativ, erst ab dieser Grenze beginnen die positiven Zahlen.

Zu den schönsten Flussabschnitten gehört die Strecke zwischen der alten barocken Residenzstadt Weilburg und der Kreisstadt Limburg.

In Weilburg erwartet Sie der Schifffahrtstunnel, der in den Jahren 1844 -1847 erbaut wurde .Der einzige Flussschifffahrtstunnel in Deutschland hat eine Länge von ca. 195 m, eine Breite von 5,60 m, eine Höhe von 6,30 m, die Wassertiefe beträgt 1,75 m. Zwei Schleusenkammern von je 42 m Länge und 5,35 m Breite überwinden einen Höhenunterschied von 4,65 m. Die Tunneldurchfahrt sowie die Schleusung an allen Schleusen auf der Lahn ist kostenlos.

Mit weitgehender Fertigstellung der Kläranlagen im Lahnsystem wird eine Wasserqualität der Güteklasse II bescheinigt. Es werden alljährlich Messungen der Wasserqualität vorgenommen, und der Oberlauf wird regelmäßig mit gut bis befriedigend beurteilt. Das sieht man auch an den Seerosenteppichen, die sich nur in sauberem Wasser ansiedeln.

Für weitere Informationen empfehlen wir einen Artikel bei Wikipedia über die Lahn.

   

Lahnkarte von Leun bis Limburg


Kanu Anlegestellen

 Ort  Fluss-km  Lahn-Ufer  Rastplatz  Zeltplatz
 Weimar - Roth  -26,0  links  X  X
 Lollar - Odenhausen  -18,2  rechts  X  -
 Wettenberg - Wißmar  -12,5  rechts  X  X
 Gießen - Wißmarer Brücke  -9,9  links  X  -
 Gießen - 1. Wehr / Zentrum  -5,2  rechts  X  -
 Gießen - 2. Wehr / Stadtwerke  -4,7  links  X  -
 Lahnau - Atzbach  2,7  rechts  X  -
 Lahnau - Dorlar  5,7  rechts  X  -
 Wetzlar - Naunheim  8,1  rechts  X  -
 Wetzlar - Fischerhütte  9,7  rechts  X  X
 Wetzlar - Lahnhof  10,8  rechts  -  -
 Wetzlar - Colchester-Anlage  11,8  links  X  -
 Wetzlar - Bachweide  12,5  rechts  -  -
 Solms - Schleuse-Oberbiel  19,3  links  X  -
 Solms - Schleuse-Niederbiel  20,5  links  -  -
 Solms - Scholeck  23,1  links  X  X
 Leun - Lahnbahnhof  24,2  links  -  -
 Leun - Jugendzeltplatz  25,9  rechts  X  X
 Braunfels - Tiefenbach  29,1  links  X  -
 Leun - Biskirchen  29,9  rechts  X  X
 Löhnberg - Selters  34,9  links  -  -
 Löhnberg - Bahnhof  36,2  rechts  X  -
 Weilburg - Ahausen  38,1  links  X  -
 Weilburg - Bootshaus  39,6  rechts  X  -
 Weilburg - Odersbach  44,4  rechts  X  X
 Weinbach - Gräveneck  48,6  links  X  X
 Weinbach - Fürfurt  50,7  links  X  -
 Villmar - Aumenau  54,1  rechts  X  -
 Runkel - Arfurt  60,7  rechts  X  X
 Villmar - Boots-Slipanlage  62,4  links  X  -
 Runkel - Campingplatz  66,0  links  X  X
 Runkel - Dehrn  71,6  rechts  -  -
 Limburg - Dietkirchen  73,2  rechts  X  -
 Villmar - Boots-Slipanlage  62,4  links  -  -
 Limburg - 1. Wehr  76,2  links  X  -
 Diez  83,9  links  X  2 km
 Balduinstein - Brücke  91,0  links  X  -
 Laurenburg - Brücke  102.5  rechts  X  -
 Obernhof - Brücke  109,9  links  X  X
 Nassau  116,7  links  X  X
 Bad Ems - Liegewiese  125,5  rechts  X  2 km
 Lahnstein - Campingplatz  134,4  rechts  X  X
 Niederlahnstein - Kiesbank  137,0  rechts  X  2 km

Anlegestelle Lahn in Weilburg
Anlegestelle Lahn in Weilburg